Fahrplanintegration der AVG-Fahrpläne in Google Transit

Auf Ebene des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) tut sich wohl vorerst noch nichts bezüglich der Integration von Fahrplandaten des ÖPNV in Google Maps. Wie aus Kreisen des KVV zu hören ist, ist jedoch offenbar die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) mit Google in Gesprächen über die Integration ihrer Linien in die Google Maps-Daten bzw. in Google Transit.

Über den Stand der Gespräche und einen Zeitpunkt zur Integration in die Google-Karten wurde keine Auskunft gegeben.

Hintergrund: Nachdem vor einigen Wochen die Deutsche Bahn eine Zusammenarbeit mit Google bekannt gegeben hat, stellte sich schnell die Frage nach der Integration des Nahverkehrs in Google Transit. Erst damit lässt sich die Routenplanung per öffentlicher Verkehrsmittel nämlich wirklich sinnvoll nutzen. Der Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (Naldo) gibt an, seine Daten nicht weitergeben zu wollen. Eine Anfrage bei der Hohenzollerischen Landesbahn ergab völlige Unkenntnis der Verantwortlichen zum Thema.

Die Teilnahme an Google Transit ist für Verkehrsunternehmen eigentlich sehr einfach. Die vorliegenden Daten müssen nur bestimmten maschinell lesbaren Form für den Import gebracht und Google zur Verfügung gestellt werden.

Kommentare

One Kommentar zu “Fahrplanintegration der AVG-Fahrpläne in Google Transit”

  1. SWusKA am February 13th, 2014 12:52

    Die Teilnahme ist vermutlich einfach, aber früher hörte ich, daß die Herausgabe der Daten für die Unternehmen problematisch sind, weil damit Verspätungen oder gar Schlimmeres bewiesen werden könnte.

    SWusKA

Schreibe einen Kommentar