Nutzte Mubarak die 18 Tage um sein Vermögen zu sichern?

The Telegraph berichtet, Hosni Mubarak habe die letzten 18 Tage seiner Amtszeit genutzt, um sein Vermögen zu sichern. Die schweizer Behörden hatten angekündigt, Konten von Hosni Mubarak einzufrieren. Eine Quelle sagte:”And we think their financial advisers have moved some of the money around. If he had real money in Zurich, it may be gone by now.” (Übersetzung etwa:”Und wir nehmen an, ihre Finanzberater haben etwas Geld bewegt. Wenn er wirklich Geld in Zürich hatte, könnte das inzwischen weg sein.”)

Wäre schade für Ägypten, nicht an das Diktator-Geld zu kommen. Wenn die Vermutungen stimmen, könnten fast die kompletten Staatsschulden mit Mubaraks Vermögen abbezahlt werden.

Kommentare

One Kommentar zu “Nutzte Mubarak die 18 Tage um sein Vermögen zu sichern?”

  1. Peter am February 14th, 2011 15:46

    Wie wäre es, wenn diese Regierungen Ägypten die Schulden erlassen, welche Jahrzehnte lang diesen Despoten als “Bollwerk für Sicherheit im Nahen Osten” gestützt und unterstützt haben?

    Wäre doch mal lustig, oder?

Schreibe einen Kommentar