Wann werden eigentlich die Soldaten zurückgeholt?

Vor ein paar Tagen wurden mal wieder 3 Soldaten beim Afghanistan-Einsatz im Gefecht getötet. Im Vergleich zu den Amerikanern hat Deutschland nach wie vor nur wenige Verluste zu beklagen. Tote sind es trotzdem – unnötige Tote. Afghanistan ist ein vom Krieg beherrschtes Land und “wir Deutschen” “befrieden” es. Oder anders und ehrlich ausgedrückt: Wir besetzen es.

Von Israel fordern wir, die besetzten Gebiete, die an den Staat angrenzen, zu räumen, während wir selbst Besatzer sind. – nicht im Nachbarland, sondern auf einem anderen Kontinent.

Ein Angriff auf eine unserer Truppen in Afghanistan ist ein hinterhälitger Anschlag. Ein Angriff auf militärisch ausgerüstete Freiheitskämpfer, die dort ihre Heimat haben, dient nur der Verteidigung.

Unser Oberbefehlshaber will die Reserve aufstocken. Für “eine härtere Gangart”. Nach seiner Lesart sind wir auch keine Besatzer, “sondern wir sind da, um die Sicherheit auch der Bundesrepublik Deutschland zu festigen und zu wahren, indem wir dort dem Terrorismus entgegentreten.”

Diesen Terrorismus hat man auf deutschem Boden noch nicht gesehen. Ehrlich gesagt glaube ich auch, dass man ihn durch Besatzung eines Staates eher fördert, als behindert.

Kommentare

One Kommentar zu “Wann werden eigentlich die Soldaten zurückgeholt?”

  1. Peter Frühberger am June 24th, 2009 16:56

    http://grauenhaft.blogspot.com/2007/08/die-freiheit-deutschlands-wird-am.html

    Passt gut zum Thema. Nicht vergessen, heute ist politikfreier Mittwoch :-)

Schreibe einen Kommentar