Strato mit WordPress – laaaangsaaam

Seit etwa einem Monat bastle ich an der neuen Internetseite des Vereins Ratzgiwatz e.V. Sie ist finde ich ganz hübsch geworden, das WordPress funktioniert eigentlich auch ohne Mucken, aber es ist extrem langsam.

Seit einigen Tagen teste ich jetzt, an was das liegen könnte, dass der Aufbau einer einzigen Seite zwischen drei und fünf Sekunden dauert, denn die gleiche Seite läuft bei mir lokal um ein vielfaches schneller. Auch dieses Blog hier hat im Normallfall Ladezeiten von unter einer Sekunde.

Ich hatte zwischenzeitlich eine Debug-Ausgabe eingebaut, die mir die Zeiten für die Datenbank-Requests zurückgaben, aber es scheint nicht an der Datenbank zu liegen, wie es bei Framp der Fall war. Sie ist für nicht einmal 0,2 Sekunden der Erstellungszeit verantwortlich.

Morgens tendiert die Erstellungszeit einer Seite eher Richtung 3 Sekunden, abends Richtung 5 Sekunden. Auffällig fand ich, dass das Deaktivieren des WP-Caches und WP-Supercaches einen Geschwindigkeitsvorteil brachte. Häufig ließen sich nämlich Seiten nicht cachen und damit wurde die Seite noch mehr ausgebremst. Ich habe den starken Verdacht, dass ein langsamer Zugriff auf Dateien die Ausführung bremst.

Wenn die Probleme anhalten muss man sich evtl. tatsächlich überlegen, wie einer der anderen Hechinger Vereine von Strato zu einem anderen Anbieter zu wechseln.

Kommentare

2 Kommentare zu “Strato mit WordPress – laaaangsaaam”

  1. Maxxer am August 30th, 2010 13:57

    Einfach bei Strato anrufen und um kostenlose Freischaltung von Speed Plus bitten. Tel. 01805 055 055

    Dann wird die Ladezeit von ca. 10 sec auf 1 sec. verringert.

  2. goblor am October 27th, 2010 15:06

    Jap, das ist richtig, man kann das sogar selbst durchführen im Kundenbereich und es hilft wirklich.
    Bedingung: alles muss auf PHP5 laufen.

Schreibe einen Kommentar