Povray im Home-Verzeichnis benutzen…

Heute habe ich ein wenig mit Povray herumexperimentiert.

Der KPovModeler ist eigentlich ganz nett zum kleinere Projekte zusammenklicken, nur das damit gerenderte Bild ließ sich mit einer etwas obskuren Fehlermeldung, wegen des Dateiformats, nicht speichern.

Ich habe also beschlossen, direkt in der Kommandozeile den *.pov-Export zu rendern, was aber leider nicht einfach so funktionierte.

Die Lösung des Problems in Ubuntu 8.10 liegt in einer Konfigurationsdatei von povray: /etc/povray/3.6/povray.conf, die den Zugriff auf das Home-Verzeichnis nur lesend zulässt:

In dieser sucht man nach

[Permitted Paths]

und ersetzt im darauf folgenden Abschnitt

read* = %HOME%

durch

read+write* = %HOME%

und speichert ab.

Warum diese Restriktion gemacht wird, verstehe ich leider nicht so ganz.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar