Heute beim Bäcker

Heute morgen in der ortsansässigen Bäckerei: Ich habe 4 Minuten, bis meine Bahn kommt, noch genug Zeit um ein kleines Frühstück zu holen. Ich betrete also die Bäckerei als dritter anwesender Kunde.

Eine ältere Dame wird bereits bedient. Sie sagt bereits zum wiederholten Mal ihren Satz:”Ich hätt’ gern 3 Spitzweck und 3 Schnecken und morgen dasselbe nochmal.” Auf der anderen Seite der Theke steht eine der 3 wohlgenährten Bäckereifachverkäuferinnen und versucht ihre Bestellung in eine lauwarme Tüte zu verpacken. Sie lässt sich Zeit.

Während die zweite Bedienung sich endlich anschickt den Kunden vor mir nach seinen Wünschen zu fragen, schlägt sie das Buch für die Vorbestellungen auf:”Drei Spitzweck und drei Schnecken morgen?” Von der älteren Kundin vernimmt man ein etwas genervtes, aber bestimmtes :”Ja!” Kurz darauf:”In der Tüte sind aber keine 6 Teile oder?” Die Bäckersfrau:”Nein, die Spitzweck mache ich gleich noch.”

Inzwischen ist der Abfahrtstermin für meine Bahn bis auf eine Minute näher gerückt. Noch habe ich meine Bestellung nicht aufgegeben, noch kann ich den Laden zum zweiten Mal innerhalb von 5 Tagen ohne Backwaren verlassen, doch ich komme noch dran, bevor ich die Bahn durch das Fenster zu sehen bekomme:”Ich hätte gerne zwei Brezeln.” Meine Bedienung dreht sich zur dritten Kollegin um:”Na kommst du klar da hinten.” “Ja” “Vergiss den Ofen nicht!” Und wieder zu mir:”Macht dann eins zwanzig.” Ich drücke ihr meinen 5-Euro-Schein in die Hand während ich die Bahn einfahren höre. Sie denkt nach, liest dann von der Kasse 3,80 EUR ab und sortiert die Münzen aus der Kasse. Mit den 6 einzelnen Münzen, meinem Geldbeutel und der Brezeltüte in der Hand verlasse ich fluchtartig den kleinen Backladen und stürme über die glücklicherweise grüne Ampel zur bereits Türen-schließenden Bahn.

Es hat gereicht. Ich muss nicht weitere 10 Minuten warten, aber ich weiß, dass in Zukunft wieder ein anderer Bäcker meine Wahl sein wird. Einer, bei dem man den Bedienungen nicht nebenher die Schuhe neu besohlen kann.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar