Krankenakten für die Öffentlichkeit

Gerade weist mich mein Schatz darauf hin, dass Deutschland beim internationalen Spiel “Wer verliert mehr sensible Daten” dran ist, Großbritannien zu überholen.

Das Städtische Klinikum Karlsruhe hat offenbar beschlossen die Digitalisierung und Vernichtung von Patienten-Akten an ein Unternehmen auszulagern. Nur leider sind Daten davon im Internet und auf der neuen Messe Leipzig aufgetaucht. Würd mich mal interessieren, wieviele Daten es waren. In der Pressemitteilung stehts leider nicht drin.

Aber Schadenbegrenzung wird wenigstens versucht.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar