Bahn-Automaten sind auch Arschlöcher

Warum erwischt es eigentlich immer mich?

Gestern Abend am Bahnautomaten meine Fahrkarte ist ausgesucht und per EC-Karte bezahlt. Auf den Regionalbahnhöfen kriegt man ja gegen Bargeld kein Ticket mehr weiter als 30 km. Meine Fahrkarte wird also gedruckt und der Automat beginnt zu piepen. “Bitte Karte entnehmen!” Gemeint ist meine EC-Karte. Hergeben will er sie allerdings nicht. Der Riegel schützt sie sicher vor Diebstahl, allerdings auch vor mir. Nach gefühlten 10 Minuten stoppt der Automat das Lärmen. Die auf den Zug wartenden Leute sind inzwischen noch genervter als ich. Ich bin kurz davor den Automaten zu schlagen.

Nun druckt der Automat auch meine EC-Quittung und das Spiel wiederholt sich von neuem. Piep Piep Piep Piep Piep… “Bitte Karte entnehmen! *Blink Blink*” Piep Piep Piep. Entnehmen geht selbst verständlich immer noch nicht. Erst als der Automat wieder zurück in den “Ich warte auf den nächsten Kunden”-Modus gesprungen ist, gibt er die EC-Karte frei.

Ist es wirklich so schwer funtionierende Automaten zu bauen? Es war ja schon ein riesiger Schritt von der alten Software zur erheblich benutzerfreundlicheren aktuellen, aber sowas muss doch wohl in den Griff zu kriegen sein.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar